easy-soft GmbH Dresden

Aktuelle Meldungen

21.04.2021


Software-Update für OctoWare®TN auf Version 11.09.00 mit unidirektionaler Schnittstelle SORMAS - OctoWare®TN

Das Software-Update für OctoWare®TN auf Version 11.09.00 ist ab sofort verfügbar.

Das Update 11.09.00 beinhaltet im Bereich Infektionsschutz/COVID-19 eine Vielzahl von Neuerungen und Änderungen, die den Vorgaben der SurvNet-Version 0.9.34 entsprechen. Speziell für die Fallkategorie COVID-19 ist enthalten:

  • die Möglichkeit zur Übermittlung der 8-stelligen Gemeindekennziffer zum Wohnort der meldepflichtigen Person an das Landesamt bzw. zum RKI (bisher nur 5-stellig)
  • die zusätzliche Möglichkeit zur Kennzeichnung eines Falles als durch „selbst durchgeführten Test“ oder „selbst veranlassten Test“ bekannt geworden
  • Änderungen und Erweiterungen in den Bereichen klinischer und labordiagnostischer Fallmerkmale
  • diverse Umbenennungen von Parametern und Ausprägungen lt. RKI-Vorgabe
  • Die Liste der LOINC-Codes wurde in Anlehnung an die SurvNet-Version 0.9.34 erweitert.
  • Die Liste der Materialien wurde erweitert.
  • Kennzeichnungsmöglichkeit von Institutionen als Schnelltesteinrichtungen/-zentren
  • Unterstützung bei der Dokumentation von COVID-19-Antikörpertests
  • Erweiterung der Serienbriefvariablen für Absonderungsschreiben
  • Das KV-Formular zur Beauftragung von COVID-19-Laboruntersuchungen wurde gemäß den Vorgaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung vom 19.03.2021 aktualisiert.

Der Import der DEMIS-Meldungen sowie der e-Portal-Meldungen wurde komplett überarbeitet. Die zu importierenden Meldungen werden jetzt bereits automatisch auf korrekte Zuständigkeit geprüft und ggf. als an ein anderes, gemäß § 11 Abs. 3 IfSG zuständiges Gesundheitsamt weiterzuleiten, markiert.

Für die Sächsischen Gesundheitsämter ist es mit dem OctoWare®TN-Update auf die Version 11.09.00 nun auch möglich, COVID-19-Infektionsmeldungen elektronisch medienbruchfrei an ein anderes zuständiges Gesundheitsamt innerhalb Sachsens weiterzuleiten. Dazu wird eine gemeinsam mit dem Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) erarbeitete Lösung in Betrieb genommen.

In allen Fallkategorien können die übermittlungspflichtigen Informationen gekennzeichnet werden, wodurch die Vollständigkeit der erfassten Daten durch die Bearbeiter besser kontrolliert werden können.

Erstmals steht mit der Version 11.09.00 die unidirektionale Schnittstelle SORMAS-OctoWare®TN für den produktiven Einsatz zur Verfügung. Detaillierte Informationen zur Pilotierung und Inbetriebnahme der Schnittstelle sowie der damit im Zusammenhang stehenden Konfigurationsarbeiten stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung.

Für die Bereiche Kinder- und Jugendgesundheitsdienst sowie Zahnärztlicher Dienst beinhaltet das Update auf die OctoWare®TN-Version 11.09.00 eine Reihe von Neuerungen und Ergänzungen, darunter auszugsweise:

  • Export der Untersuchungsergebnisse für den Untersuchungszeitraum 2020/2021 der Bundesländer Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.
  • Untersuchungslisten für die Organisation der kinder- und jugendärztlichen Untersuchungen im Zeitraum 2021/2022 für die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Niedersachsen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Die jugendärztlichen Dokumentationsbögen für den Untersuchungszeitraum 2020/2021 werden erst mit Version 11.10.00 veröffentlicht, da bis Mitte April 2021 die Vorgaben aus den einzelnen Bundesländern noch nicht vollständig vorlagen.

Im Bereich Wasserhygiene (Trinkwasser) wurden neben verschiedenen Neuerungen und Korrekturen die Vorgaben der EU-Berichterstattung gemäß der Veröffentlichung im Bundesgesundheitsblatt 2017 umgesetzt. Daraus resultierend stehen neue Versionen der Standard-Exportschnittstellen zur Verfügung:

  • Schnittstelle zur Berichterstattung an das Bundesumweltamt UBA (gemäß Vorgaben der Bundesanstalt für Gewässerkunde mit Stand letzte Aktualisierung vom 22.01.2021)
  • ZTEIS-Schnittstelle (Version 2.0.4, veröffentlicht am 14.01.2021 durch das IWW)

Weitere detaillierte Informationen zum Update erhalten Sie wie gewohnt mit dem Update-Paket.

Hinweise:

Die easy-soft-Hotline (Tel.: 0351 2550655;
E-Mail: hotmail@easy-soft.de) steht Ihnen für weiterführende Auskünfte gern zur Verfügung und stellt Ihnen auf Anfrage das Update bereit.

Zum Download melden Sie sich bitte mit Ihrer Benutzerkennung am easy-soft-Kundenbereich an. Dort finden Sie auch weitere Hinweise zu den Neuerungen und Änderungen (Update-Info).

_
_
Kontakt
schließen

Rufen Sie unser Support-Team an unter:

+49 351 25506-55

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen als oder nutzen Sie hierfür unser .

Fernwartung
schließen

Lassen Sie uns gemeinsam in die Anwendung schauen.

Direkt zum

Übersicht: Programme für

_